35 Jahre Jugendfeuerwehr Erbstadt

Vor 35 Jahren, unter Wehrführer Edmund Faulstich wurde in Erbstadt der Beschluss getroffen, eine Jugendfeuerwehr ins Leben zu rufen.

Unter den damaligen Jugendwarten Berthold Fass und Karl-Heinz Rupp wurden die angehenden Brandschützer im Alter von 10 bis 17 Jahren im Bereich Feuerwehrtechnik auf den aktiven Dienst vorbereitet.

Geprägt wurde die Arbeit der Jugendfeuerwehr Erbstadt vor allem in den 80er Jahren durch ihre Erfolge bei den lokalen Jugendwettbewerben. Nicht selten wurde hierbei der 1. Platz im damaligen Unterverband Hanau-Land und eine ebenfalls starke Leistung bei den Kreiswettbewerben erzielt.

 

Außerdem wurden häufig Zeltlager auf Orts- und Stadtebene, sowie Tagesausflüge unternommen.

Die Jugendarbeit musste schon damals sehr abwechslungsreich gestaltet werden, um für jeden Jugendlichen im Alter zwischen 10 und 17 Jahren interessant zu sein – keine leichte Aufgabe, die auch heute noch die Jugendwarte an ihre Grenzen bringen kann.

Die erfolgreiche Teilnahme an Wettbewerben, beispielhaft der Gewinn der Stadtmeisterschaft der Nidderauer Jugendfeuerwehren im Jahr 2007 und 2011, das Erreichen der Jugendflammeabzeichen 1 bis 3 sowie die Abnahme der Leistungsspange, gehören schon seit vielen Jahren zum Standardprogramm der Jugendfeuerwehrarbeit in Erbstadt.

Ebenso war die Erbstädter Jugendfeuerwehr im Jahr 2006 zu Gast bei unserer Partnerfeuerwehr im österreichischen Bad-Deutsch-Altenburg. An einem verlängerten Wochenende wurde am Ufer der Donau ein Zeltlager mit verschiedensten Aktivitäten durchgeführt.

Der nicht-feuerwehrtechnische Bereich, die so genannte „Allgemeine Jugendarbeit“ stellt einen großen Anteil unserer Arbeit dar. Es werden Zeltlager, Fahradtouren, Schwimmbad- und Freizeitparkbesuche sowie Aufenthalte in Jugendherbergen, um nur einige zu nennen, durchgeführt.

An dieser Stelle ist es daher angebracht, die Jugendwarte und deren Stellvertreter, die die Jugendarbeit in den vergangenen 35 Jahren geprägt haben zu nennen:

Diese waren im Einzelnen:

1)    Berthold Fass

2)    Karl-Heinz Rupp

3)    Hubert Elsdörfer

4)    Jens Elsdörfer

5)    Andreas Repp

6)    Marc Henn

7)    Dominik Meiß

8)    Steffen Eichhorn

9)    Christian Poloczek

10)  Benjamin Henn

11)  Markus Rupp

12)  Stefan Rupp

13)  Kerstin Wenzel