All for Joomla All for Webmasters

Atemschutztag 2016

AtemschutztagAm vergangenen Samstag, den 22. Oktober trafen sich die Kameraden der Einsatzabteilung der FFw Erbstadt außerhalbdes regulären Dienstplans um speziell im Bereich der Atemschutz Einsätze zu trainieren. Die ständige Aus- und Fortbildung der Einsatzkräfte gerade in diesem sehr umfangreichen Bereich ist enorm wichtig. Denn immer dann, wenn die Feuerwehr Atemschutz tragen muss bspw. bei Wohnungsbränden und eventueller Personenrettung, ist äußerste Eile geboten und alle Handgriffe müssen sitzen. Ebenso sind die Feuerwehrleute extremen körperlichen Belastungen und Gefahren durch die Einsatzstelle ausgesetzt. All das war Inhalt des Atemschutztages der FFw Erbstadt. Unterrichtsthemen wie Ausrüstung, Atemschutzüberwachung, Schlauchmanagement, Vorgehen in verrauchten Bereichen, Lüftungsmaßnahmen, setzeneines mobilen Rauchverschlusses, Öffnen von Türen zu Brandräumen, Atemschutznotfälle und vieles mehr wurde an demTag theoretisch durchgesprochen und praktisch geübt. Alle Teilnehmer waren mit Begeisterung bei der Sache. Es herrschte reger Erfahrungsaustausch und man entwickelte die Ein- oder Andere neue Idee. Zum Abschluss gab es noch ein gemeinsames Mittagessen.

Die Wehrführung Erbstadt freute sich über die zahlreiche Beteiligung und wird sicherlich im nächsten
Jahr wieder so einen Ausbildungstag für ihre Mannschaft anbieten.

 Weitere Bilder findet Ihr hier

Feuerwehr feiert Oktoberfest

20161015_213849.JPG

Am Samstag feierte die Feuerwehr Erbstadt ein rauschendes Oktoberfest.
Schon die ersten Gäste haben das Motto des Abends aufgegriffen und sich mit Dirndl oder Lederhose in typisch bayrische Tracht geschmissen.
Mit deftigen Leberkäs oder leckerem Grillhändl war dann eine gute Grundlage gelegt, um das ein oder andere Mass Paulaner Oktoberfestbier zu geniessen.

Gemeinsam geübt...

20160922 205654Am 22.9.16 fand eine gemeinsame Übung der Stadtteilfeuerwehren Ostheim und Erbstadt statt.Ausgangspunkt der Übungs-Konstellation war eine Explosion mit teilweise eingestürztem Gebäude und einem Feuer in den angeschlossenen Gebäudeteilen. Dabei seien zudem zwei Personen als vermisst angenommen worden.Das Übungsobjekt war das neue "Dillmann" Gelände in Ostheim (alte Raiffeisen) Im Vorfeld waren den teilnehmenden Feuerwehren aus Ostheim und Erbstadt keine Details zum Objekt und zur Lage bekannt.Um die Zusammenarbeit zu stärken wurden zu Beginn der Übung die Mannschaften teilweise gemischt. Hier zeigte sich das eine Zusammenarbeit trotz verschiedener Fahrzeuge und gemischter Trupps bereits gut funktionierte. Auf dem Übungsgelände galt es verschiedene Szenarien abzuarbeiten. Personensuche in einer Verrauchten Halle, Brandbekämpfung im Gebäudeinneren und Personen Rettung vom Dach.Im Anschluss erfolgte die Abschlussbesprechung und Fehleranalyse.

 20160922 203224 20160922 204331

Zum 4. mal am Start

Am Sonntag, den 12.06.2016, stellten sich 12 Kameraden der Fw Nidderau-Erbstadt und Eichen erfolgreich der Herausforderung am höchsten Sky-Run in Europa teilzunehmen. Dabei galt es im Messe-Turm in Frankfurt am Main insgesamt 1202 Stufen, 61 Stockwerke und 222m Höhenmeter so schnell wie möglich zu überwinden. Gestartet wurde mit 3 Teams (jeweils 3 Kollegen) in der Kategorie „FFC – FIRE-FIGHTER´S CUP – Elite“. In dieser Kategorie wird in kompletter Brandschutzausrüstung, mit Feuerwehrstiefeln und unter Atemschutz gelaufen. Neu am Start war dieses Jahre ein Team in der Kategorie „FFC – FIRE-FIGHTER´S CUP – Fighter". (ohne Atemschutz)

Wir gratulieren allen Teilnehmern!

  

T.Hild,C.Störkel,J.Seifried / O.Möller,A.Gerhardt,D.Adelmann / A.Repp,F.Repp,M.Hinkel / S.Taron,J.Amend,U.Heiser 

Gemeinsame Alarmübung der Feuerwehren Eichen und Erbstadt

IMG 7834

Am 21. Mai 2016 fand die diesjährige Alarmübung der Feuerwehr Eichen und Erbstadt statt.
Zur Unterstützung bei der Wasserversorgung wurden die Wehren Kaichen und Ostheim hinzugezogen.

Bei dieser Übung wurde davon ausgegangen, dass das Wirtschaftsgebäude eines Aussiedlerhofes nahe Erbstadt brannte und eine Person vermisst sei. Die als erstes eintreffende Wehr aus Erbstadt leitete umgehend einen Innenangriff zur Menschenrettung ein. Fast gleichzeitig begann die Feuerwehr Eichen das vermeintliche Feuer von der Rückseite des Gebäudes zu bekämpfen. Aufgrund der Tatsache das die Löschwasserversorung am Objekt nicht ausreichen war, entschied sich der Einsatzleiter für einen Pendelverkehr der Fahrzeuge aus Ostheim und Kaichen. Nach ca. 45 Minuten gab die Übungsleitung „Feuer aus“ bekannt. Das Resümee an diesem Nachmittag fiel durchweg positiv aus. Es zeigte sich das die Zusammenarbeit der Wehren untereinander, auch über die Kreisgrenze hinaus, einwandfrei funktioniert. Auch die Tatsache, das ein Wasser-Pendelverkehr an diesem Objekt zwingend notwendig ist, ist eine wichtige Erkenntnis, die wir für den hoffentlich nie eintreffenden Ernstfall heute mitnehmen, so Stefan Pusch, Wehrführer der Feuerwehr Erbstadt. Nach Reinigung und Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft aller Fahrzeuge, trafen sich alle beteiligten Kameraden für eine Nachbesprechung incl. Speis und Trank auf dem Vereinsgelände der Feuerwehr Eichen.

Vielen Dank an Familie Störkel für das bereitstellen des Übungsobjektes.

Weitere Beiträge ...