Freiwillige-Feuerwehr Nidderau-Erbstadt

DSC 0083LF10
Brandhaus Hanau

Ausbildung im Brandhaus

Am 16.11. waren einige unserer Atemschutzgeräteträger auf Übung im Brandhaus der Feuerwehr Hanau.
Hier mussten Sie durch diverse Übungsabschnitte (unbekannte Räume, Gänge etc.) bis hin zum Brandherd kommen um dort letztendlich das „reale“ Feuer zu löschen.
Gefragt und geschult bei dieser Übung waren Geschick, Kameradschaft, Teamfähigkeit, Routine und der Umgang mit Rauch und Feuer.

Gemeinsame Übung der Feuerwehren Ostheim und Erbstadt

Die gemeinsame jährliche Übung der Freiwilligen Feuerwehren Nidderau-Ostheim und Nidderau-Erbstadt fand diesmal am 12.09.19 am Aussiedlerhof „Am Blauenstein / Firma Schmidt & Schultheiß“ in Erbstadt statt.
Angenommen wurde ein Lagehallenbrand in einem Nebengebäude mit mehreren vermissten Personen und ein Verkehrsunfall zwischen einem Gabelstapler und PKW auf dem Gelände.
Höchste Priorität zu Beginn des Einsatzes beider Wehren hatte die Personensuche und die eingeschlossene Person im PKW.

Mehrere Trupps unter schwerem Atemschutz durchsuchten deshalb sofort alle Räume und Winkel des verrauchten Gebäudes.
Parallel dazu wurde eine Wasserversorgung verlegt und mit der Brandbekämpfung im Innen- und Außenangriff begonnen.
Zeitgleich musste auch die Entrauchung des Gebäudes per Überdruckbelüftung eingeleitet werden. Alle „verletzten Personen“ wurden von den Atemschutztrupps zeitnah gefunden und ins Freie gerettet.
Eine weitere vermisste Person wurde auf dem Dach der Lagerhalle gefunden und professionell über eine Leiter gerettet.
Die Übungsleiter Florian Repp und Markus Müller informierten bei der anschließenden Übungsnachbesprechung über die Besonderheiten des Übungsobjekts.
Gemeinsam wurden Verbesserungsmöglichkeiten besprochen, um die gute Zusammenarbeit beider Wehren weiter zu optimieren.

Unser Dank geht an Herrn Schultheiß für die Bereitstellung des Übungsobjekts.

 

Erfolgreicher Übungseinsatz

Es ist wieder Donnerstag und wir Trainieren für den Ernstfall.

Mit zwei Fahrzeugen und 18 Kameraden ging es zu einer Rauchentwicklung auf dem Aussiedlerhof am Blauenstein.

Auf der Anfahrt kam die Info das eine Person unter einem Holzstapel eingeklemmt wurde und eine Fahrzeughalle im Vollbrand steht.

Schnell und Professionell wurde die eingeklemmte Person gerettet und die Brandbekämpfung eingeleitet.

Nach kurzer Zeit konnte „Feuer aus“ gemeldet werden.

 

LF10

Neues Feuerwehrfahrzeug für Erbstadt

Die FFw Nidderau-Erbstadt hat am 9. Mai 2019 ein neues Feuerwehrfahrzeug erhalten.
Das Löschfahrzeug (LF 10) wurde auf Basis eines Mercedes-Fahrgestells von der Firma Ziegler angefertigt.
Eine Abordnung von 5 Kameraden und Stadtbrandinspekor Volker Reis holten das Fahrzeug direkt bei Hersteller ab.

Neuer Glanz an der Hütte

Schon vor einem Jahr haben unsere Feuerwehrkameraden mit der Verschönerung der Fassade begonnen.
In über 1000 Arbeitsstunden wurde die Fassade neu gestrichen, die Außenbeleuchtung und der Dachüberstand erneuert.

Handwerkliches Geschick gehört zur Natur der Feuerwehr. Vom Elektriker bis zum Dachdecker hat die Feuerwehr die Fachleute in den eigenen Reihen.
In ihrer Freizeit retten, löschen und bergen unsere Kameraden – insgesamt 32 Einsatzkräfte – und renovieren auch noch das Gerätehaus.

Bürgermeister Gerhard Schultheis dankte den Feuerwehrkameraden für die Initiative und die geleistete Arbeit.
Er verwies darauf, dass die Feuerwehren neben der Sicherstellung des Brandschutzes durch solches Engagement einen wertvollen Beitrag zur Kostenersparnis bei der Instandhaltung der Gerätehäuser leisten.
Auch Stadtbrandinspektor Volker Reis würdigte die geleistete Arbeit am Gerätehaus und dankte den Kameraden, auf die er sich stets verlassen kann.

Für das besondere Engagement lud Bürgermeister Gerhard Schultheis die Helfer und die Gäste zu einem Spanferkelessen in das Gerätehaus ein.

Aktiven Ausflug 2019

Am Letzen Wochenende führten die aktive Mannschaft der FFw Erbstadt wieder einen „Aktiven Ausflug“ durch.
Ein kleines Dankeschön des Feuerwehrvereins für die zahlreich geleisteten Arbeitsstunden zur Aus- und Weiterbildung und das Einsatzgeschehen und somit für das Gemeinwohl.
Organisiert wurde dieser vom Wehrführer und 1. Vorsitzenden Stefan Pusch. Ziel war die Region Oberfranken.
Pünktlich um 8:00 Uhr startete der Ausflug bei strahlendem Sonnenschein vom Gerätehaus aus mit drei Fahrzeugen in Richtung Hof und von dort ging es zum Untreusee.

Hochzeit Teil 3 (in Uniform)

Einen schönen Auftrag hatten wir am 22. Juni dieses Jahr. Unser Einsatzgebiet war der die Kirche in Erbstadt.
Hier hat unser Kamerad Thore seine Eileen geheiratet. Thore, als Feuerwehrmann in der Ausgehuniform.
Das ein Erbstädter Feuerwehrmann in Uniform heiratet, ist schon etwas Besonderes.

Zitat: „Als ein Kaiser fand ich es nur angemessen in Uniform zu heiraten.
Und da ich nicht militärisch gedient habe, wurde es die Uniform der Feuerwehr.
Obendrein wollte ich meinen Vater mit Stolz erfüllen!“

In der langen Geschichte unserer Wehr war es die erste Hochzeit in  Feuerwehruniform. Zumindest soweit wir alle fragen konnten.
Das frisch vermählte Ehepaar Kaiser wurde von uns vor der Erbstädter Kirche begrüßt. Wir durften bei diesem Ereignis das Spalier bilden.

Hochzeit

Hochzeit

Zu einem freudigen Anlass trafen sich die Kameraden der Feuerwehr und Jugendfeuerwehr am Samstagnachmittag. Zur Hochzeit von Franziska und Benjamin Hahn bildeten sie vor der Kirche in Kilian Städten das Ehrenspalier.

Jahreshauptversammlung 2019

Ein positives Resümee des abgelaufenen Jahres zogen die Verantwortlichen der Feuerwehr Erbstadt bei der Jahreshauptversammlung im vollbesetzten Unterrichtsraum im Feuerwehrhaus.  Zu Beginn der Versammlung konnte der 1.Vorsitzende und Wehrführer Stefan Pusch den Bürgermeister Gerhard Schultheis, Fachbereichsleiterin Alexandra Laubach, Ortsbeirat Peter Hens, Stadtbrandinspektor Volker Reis, den stellvertretenden Stadtbrandinspektor Torsten Hild sowie weitere Ehrengäste begrüßen. In einer Schweigeminute gedachten die Anwesenden der verstorbenen Vereinsmitglieder.

Von gut besuchten Veranstaltungen, wie bspw. dem traditionellen Maskenball und vielen weiteren Aktivitäten aus dem Vereinsleben erstattete der 1.Vorsitzende Bericht. Besondere Erwähnung fanden der Familientag, die Vatertags Wanderung, den Ausflug der Einsatzabteilung nach Nürnberg incl. Segway Tour und Stadtbesichtigung.